Schlagwort-Archive: Einwanderung

Islam – Verhalten nach Bevölkerungsanteil

Der Islam ist eine Ideologie, ein Gesellschaftssystem. Der Anspruch, eine Religion zu sein ist Tarnung.

Der Islam verhält sich anders, je nach Bevölkerungsanteil. Letztes Ziel ist die Weltherrschaft.

Lesen Sie aus dem Buch von Peter Hammond, „Sklaverei, Terrorismus und Islam“

Deutschland befindet sich auf dem Weg zur Stufe, auf der sich Frankreich befindet.

Spanien (Reconquista), Italien, Österreich, Russland haben es gewagt, sich dem Vormarsch des Islam zu widersetzen, vor langer Zeit.

Als erster, in unserer Zeit und in einem grösseren Land, hat Präsident Trump erkannt, dass dieser Vormarsch nur mit Gewalt gestoppt werden kann.

Wahrscheinlich wird es Trump nicht gelingen. Siehe die Proteste, auch gegen kleinere Länder wie Ungarn. Nach Ban Ki-moon besteht ein Menschenrecht auf „Immigration“.

 

Verfassungsbruch und Inkompetenz

Zum Thema
„Nicht-Umsetzung des Verfassungsartikels 121a,
Nichteinhaltung des Verfassungsauftrags durch die destruktive WEA,
kein Abwarten der Abstimmung betr. Rasa-Initiative“

hat Es K. einen Leserbrief geschrieben an BaZ, NZZ, Schweizerzeit sowie an die FDP.

Lesen Sie ihn


Das Referendum gegen das unrealisierbare Energiegesetz ist zustande gekommen. Nach diesem Gesetz soll z.B. 43 % Energie eingespart werden. Ein solch utopisches Gesetz, welches gar Technologieverbote beinhaltet, muss abgelehnt werden.

Bei der Revision des BVG, Senkung Umwandlungssatz, zeichnet sich ein weiteres Desaster ab. Statt einer leichten Erhöhung der Beitragssätze bei BVG-Minimalplänen zur Kompensation, soll eine generelle Erhöhung aller AHV-Renten erfolgen. Von der Beitragserhöhung wäre nur ein kleiner Teil, höchstens 30 % der in der beruflichen Vorsorge versicherten Arbeitnehmer betroffen, nämlich solche mit BVG-Minimalplänen. Eine generelle Erhöhung aller AHV-Renten, auch für im BVG gut Versicherte sowie auch für Nicht-Erwerbstätige würde Kosten in Milliardenhöhe nach sich ziehen. Da geht Ideologie vor Sachkompetenz!

Man hört, die FDP habe Kompromissbereitschaft signalisiert!!

Ich habe mich daran gemacht, neue minimale BVG-Beitragssätze zu ermitteln, welche die Senkung des BVG-Umwandlungssatzes zu kompensieren vermögen.

Lesen Sie den Vorschlag.  –  Keine Angst, es sind nur Grundrechenkenntnisse erforderlich, Stufe 9. Klasse Primar!
 
Ka E.

 

Abschreckung – Brief an BR Sommaruga

Die Invasion des Westens geht weiter, begleitet von Terror und Terrordrohungen. Im 2015 wanderten 1,5 Mio. nach Europa, Familiennachzug wird folgen. Ein Ende ist nicht in Sicht, im Gegenteil. Die Zuwanderung wird ansteigen, auch in der Schweiz.

Die Politik macht immer noch in Willkommenskultur, steht dem Problem hilflos gegenüber. Der Bürger macht sich grosse Sorgen. Anschläge auf Asylunterkünfte werden häufiger, besonders in Deutschland.

Einzelne Regierungen (z.B. Schweden) wollen zurückschaffen. Es wird wohl nur teilweise gelingen.

In der Schweiz sollen wenigstens kriminelle Ausländer zurückgeschafft werden. Es ist nicht sicher, ob die Initiative angenommen wird, weil grosse Opposition aller Parteien bis auf eine.

Eine besorgte Bürgerin hat einen Brief an BR Sommaruga geschrieben.

Lesen Sie ihn.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes haben wir ihren Namen nicht veröffentlicht. Es geht um die Sache, nicht um Namen.

Ka E.

Muslimische Mehrheit

Lieber Es K.

Auf Dein E-Mail hin betr. muslimische Mehrheit habe ich wieder einmal gegrübelt. Und auch die täglichen Meldungen in diesem Krieg (von Hollande so qualifiziert) müssen zum Grübeln führen. So habe ich mit einer Analyse zur Invasion des Islam begonnen. Ich wollte sie so abfassen und so vertiefen, dass ich sie den Adressaten des Freitagsclub zuschicken kann.

Dein neues E-Mail hat mich zur Einsicht gebracht:

Die Lage wird fatalistisch.

Im Moment mag ich nicht mehr……

Statt meinen Text einfach zu löschen, sende ich ihn Dir zu. Siehe unten.

Vielleicht raffe ich mich wieder auf….

Ich wünsche Dir eine schöne Woche in O….. Hoffentlich habt Ihr auch bald ein bisschen Schnee, und könnt den Winter geniessen.

Herzliche Grüsse

Ka E.

Lest die doch noch fertiggestellte Analyse zur Invasion des Islam

Am 2.4.2016 ist mir eine Prognoseberechnung zugegangen. Lesen Sie „Wenn man etwas weiter in die Zukunft blickt…“

Nicht nur Oriana Fallaci, sondern auch Winston Churchill hat die Entwicklung vorausgesehen, vor über 100 Jahren.

Lesen Sie Eight pictures…

 

Unbegrenzte Zuwanderung

Unveröffentlichter Leserbrief

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich gestatte mir, Ihnen den folgenden Leserbrief zum Thema Einwanderung und Ecopop zukommen zu lassen:

Unbegrenzte Zuwanderung

Auf der Autobahn Genf – Lausanne – Bern – Zürich – St. Gallen fährt man nebeneinander und dicht auf zwei Spuren. Morgens und abends stockend, oder es ist kilometerlanger Stau. Nicht viel anders auf der Achse Nord – Süd. Auf denselben Bahnstrecken ist es nicht besser….(mehr)

Zweite Landessprache

Gesendet: Dienstag, 11. September 2014 um 10:40 Uhr

Von: Ka E.

An: Louis, …

Betreff: pour le dossier „les 3 langues nationales“!

Lieber Louis, liebe …

Was da geschieht ist empörend.

Aus meiner Sicht muss die erste zu lernende Fremdsprache in unserem Land eine Landessprache sein. In der Deutschschweiz Französisch, in der Westschweiz Deutsch, in der italienischen/romanischen Schweiz Deutsch oder auch Französisch. Dies ist im Interesse des Zusammenhalts in unserem Lande.

Ich halte auch den frühen Beginn mit dem Erlernen von Fremdsprachen mehr oder weniger als nutzlos. Wissenschafter stellen neuerdings fest,  ….(mehr)

Masseneinwanderung – eine Analyse

E-Mail an einen Freund in der Westschweiz

Lieber L…..

Danke für Dein E-Mail.

………..

Schwarz oder Weiss? Ich versuche nochmals, die beiden Szenarien zu analysieren.

Szenario 1: Unbeschränkte freie Zuwanderung in unser Land.

Zunahme der Wohnbevölkerung um rund 100’00 Einwohner pro Jahr. Ergibt bis ins Jahr 2100 eine Wohnbevölkerung von 17 Mio. Und die Zuwanderung wird weitergehen bis unser Wohlstandsniveau auf dem Niveau des letzten Herkunftslandes angelangt ist….(mehr)

Entwicklung der Schweiz

Publiziert am 18.7.2011

Bevölkerungsentwicklung

In den letzten Jahren hatte die Schweiz eine Nettozuwanderung von jährlich rund 100‘000 Personen. Wir müssen annehmen, dass es der Politik nicht gelingt, diese Zahl stark zu reduzieren. Wenn wir für die Zukunft im Durchschnitt von einem gleich grossen Zuwachs, inkl. Zuwachs aus der eingesessenen Bevölkerung ausgehen, ergibt sich folgende Entwicklung:  ….(mehr)