Berufliche Vorsorge BVG – Anpassung Umwandlungssatz

Anpassung Umwandlungssatz an die erhöhte Lebenserwartung
Zusammenfassung und Fazit 
Der gesetzliche Umwandlungssatz soll nach Beschluss des Ständerates von 6.8 auf 6.0 gesenkt werden. Mit dem Umwandlungssatz wird aus dem Altersguthaben die Höhe der minimalen BVG-Altersrente festgelegt.

In einer Studie zeige ich auf, dass in der Praxis nur bei BVG-Minimalkassen heute eine Finanzierungslücke besteht, also ein Transfer von Mitteln von der Aktivgeneration zu den Rentnern erfolgt. In umhüllenden Kassen dürfte längst mit einem tieferen Umwandlungssatz gerechnet worden sein (oder hätte sollen!), heute wohl meist 5.8 und künftig mit 5.6. Vor allem Kassen mit hohen Leistungen wären sonst längst zahlungsunfähig geworden (Die Stiftungsräte haften persönlich bei fahrlässiger Geschäftsführung!)

Das Problem stellt sich somit nur bei BVG-Minimalkassen d.h. bei einer Minderheit der versicherten Arbeitnehmer.

Die Studie zeigt weiter, dass bei Senkung des Umwandlungssatzes auf 6.0 die Finanzierungslücke nicht eliminiert, sondern bloss reduziert wird. In der Modellrechnung 1 z.B. von CHF 24’709 auf CHF 8’236. Der Transfer von angesparten Altersguthaben der Aktivgeneration zu den Rentnern bei BVG-Minimalkassen geht somit weiter – wenn auch in vermindertem Umfang – bzw. die Finanzierungslücke muss weiter durch höhere Kapitalerträge oder freie Mittel der Pensionskasse gefüllt werden………….

Ein Gedanke zu „Berufliche Vorsorge BVG – Anpassung Umwandlungssatz“

  1. Die Umwandlungssätze für umhüllende Kassen werden weiter gesenkt.

    PK der SBB, ab 2016: 5,22
    PK der Post, ab 2016: 5,35
    PK der Novartis, ab 2016: 5,35
    PK des Kantons Zürich, ab 2017: 4,82
    PK der Credit Suisse, bis 2025 sukzessive auf: 4,865

    Bei Wahl eines tieferen Umwandlungssatzes als 5,6 in den Modellrechnungen müssten die minimalen Beiträge weiter erhöht werden, wenn keine reale Reduktion der Minimal-Rente eintreten soll. Somit neue Berechnungen notwendig.

    Ka E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.